Super8 Filme

Super8 und Schmalfilm werden heute vor allem von Künstlern verwendet und haben einen ganz eigenen Charme. In Dresden gibt es einige Künstler, die noch mit Super8 arbeiten. Ihre Kontakte zu anderen Super8 Künstlern erstrecken sich über die ganze Welt und ihre Filme, können nur noch auf Spartenfestivals gesehen werden. Die »Super8-Filmnacht« widmet sich diesem faszinierendem Medium und lädt Filmer aus Dresden, Berlin, der Schweiz, Österreich und der ganzen Welt ein, ihre Kurzfilme dem Dresdner Publikum zu präsentieren.



Kurzfilmtag Special

Monstronale Special

Das Monstronale Festival aus Halle an der Saale wird in diesem Jahr anlässlich des internationalen Kurzfilmtages (Der Kurzfilmtag) am 21.12. in der Veränderbar des Artderkultur zu Gast sein.

Seit mittlerweile 3 Jahren widmet sich dieses internationale Festival dem Absonderlichen im Film und beleuchtet es in all seinen äußerst vielfältigen Facetten. Es ist erklärtes Ziel der Festivalverantwortlichen auch Kindern das Thema Kurzfilm näher zu bringen. Sei es über Workshops oder über ein spezielles Kinderkurzfilmprogramm. Die Kinder werden sich 2016 mit wilden Wesen (im Kinderfilmprogramm) und wilden Welten (im Kinderfilmwettbewerb) auseinandersetzen. Beim festivalbegleitenden Filmpicknick wird im kommenden Jahr der Fokus auf Spanien liegen und das Thema „Zorn“ steht als Leitthema im Mittelpunkt. Das Monstronale Festival möchte sich als eigenständiges internationales Kurzfilmfestival in Sachsen-Anhalt etablieren und ist mit mittlerweile 400 Einreichungen (2015) aus aller Welt auf dem besten Weg dahin. Für 2016 läuft die Anmeldefrist derzeitig noch bis zum 20. Januar.

Wir freuen uns sehr, dass die Monstronale in diesem Jahr ausnahmsweise die Landesgrenze nach Sachsen überschreitet und uns ein kunterbuntes Programm mit recht unterschiedlichen Kurzfilmen aus den letzten Jahren zur Verfügung stellt. Anlässlich des Kurzfilmtages möchte der Artderkultur damit zum wiederholten Mal, eine Lanze für das famose Genre des Kurzfilms brechen, in diesem Jahr in Form dieser bundesland-übergreifenden Kooperation. Unser Dank gilt dem fleißigen Team des Monstronale Festivals, all ihren Sponsoren und natürlich auch den großartigen Filmschaffenden, die für die folgenden Filme verantwortlich sind.

Zu sehen sein werden:

BEAR ME – Kasia Wilk (Poland, 2012)
Missing – Christian Wiesenfeld (Germany/Chile, 2014)
Pommes Frites – Balder Westein (Netherlands, 2013)
Rabbit & Deer – Péter Vácz (Hungary, 2013)
Monstersinfonie - Kiana Naghshineh (Germany, 2012)
Beach Flags - Sara Saidan (France/Iran, 2014)
Alien Nation - Laura Lehmus (Germany, 2014)
Lothar - Luca Zuberbühler (Switzerland, 2013)
Le Taxidermiste – Nick Mayow & Prisca Bouchet (France/New Zealand, 2013)
Capacities – Mobtik (Germany, 2011)
Meinungsverschiedenheiten – Jannick Seeber (Germany, 2014)
The Maker – Christopher Kezelos (USA, 2011)
Von Natur aus Freunde – Mobtik (Germany, 2014)

eule

Kurzweilige Animationsfilme

Am 21. Dezember 2014, dem kürzesten Tag des Jahres, feiern Menschen auf der ganzen Welt den KURZFILMTAG. Und wir sind dabei mit einer Auswahl von Animationsfilmen, die sich nicht alle mit merkwürdigen Tieren beschäftigen. Bei uns gibt's zu sehen: Die schiefe Bahn // Haus auf dem Lande // Copy Shop // The God // Harvey Crumpet // Hopfrog // Das Rad // Signalis // Der Conny ihr Pony // Mensch und Maschine

Einlass 18 Uhr, Filmstart 18:30 Uhr und dann in Schleife. Also ca. um 19:45 Uhr, 21 Uhr und um 22.15 Uhr. Der Eitritt ist frei.






 

DDR REVISITED

Das Umsonst & Draußen Festival wird eingeläutet mit einem Kurzfilmabend.

ddr revisited

"DDR revisited" ist ein Programm aus dem Archiv der Kurzfilmtage Oberhausen, in dem vier Filmemacher einen Blick zurück auf die ostdeutsche Vergangenheit wagen. Mit so unterschiedliche Schwerpunkten wie Repression gegen DDR-Künstler, der Absurdität des Stasi-Systems, der Gymnastik als sportlichem Massenphänomen und der spannenden Frage, was eigentlich aus den vielen Marxismus-Leninismus-Dozenten der DDR-Universitäten nach der Wende wurde, arbeiten die vier Kurzfilme ganz unterschiedliche Fassetten ostdeutscher Vergangenheit auf. Teils nachdenklich, teils schwarzhumorig, stellen sie die Frage: Wie viel DDR steckt eigentlich noch in unserer Gegenwart?

 



Das Programm:
RADFAHRER Deutschland 2008. R: Marc Tümmler.

DETEKTIVE: Deutschland 2006. R: Andreas Goldstein

BEIDE ARME NACH OBEN Deutschland 2001. R: Marc Lutz

MARXISM TODAY Deutschland 2010. R: Phil Collins

Kurzfilmtag: Schwarzer Humor und weiße Weihnacht

kurzfilmnacht13


Am 21. Dezmeber 2013, kurz vor Weihnachten, am kürzesten Tag des Jahres, beteiligt sich der artderkultur e.V. wieder am internationalen Kurzfilmtag. Wir haben ein böse lustiges Programm für Euch zusammengestellt, das wir in Schleife den ganzen Abend zeigen werden.

20 Uhr, 21.30 Uhr und 23 Uhr.

Der Eintritt ist frei.


 

Kurzweilige Kurzfilme im Hinterhof

präsentiert von artderkultur e.V. in Kooperation mit dem Medienkulturzentrum Dresden e.V.

banner-500x500px


Am 21. Dezember 2012 –  ab 18.00 Uhr – Kurzweilige Kurzfilme im Hinterhof – EINTRITT FREI

Am kürzesten Tag des Jahres – wird erstmals in Deutschland der kurze Film in seiner ganzen Vielfalt, Kreativität und Experimentierfreude gefeiert. In der Veränderbar gibt’s kurze Filme zwischen "Mockumentary" bis humorvoller Anti-Nazi Unterhaltung.

Jeweils 18 Uhr, 21 Uhr, 22.30 und 23.59 Uhr läuft unser Programm u.a.mit:
Halbwertszeit (Alice von Gwinner/ Anne-Katrin Kiewitt, 2012, 21 min)
Grünes Gold (Barbara Marheineke, 2012, 13 min)
The centrifuge brain project (Till Nowak, 2011, 6.30 min)
Vaterlandsliebe (Nico Sommer, 2011, 20 min)
The day Winston Ngakambe came to Kiel (Jasper Ahrens, 2003, 9.30 min)
D
er kleine Nazi (Petra Lüschow, 2010, 13.30min)

Um 19 Uhr läuft – von fiktiv bis dokumentarisch von skurril bis tiefgründig – eine kurzweilige Mischung von Filmen junger Filmemacher des Medienkulturzentrum Dresden e.V.  


Super8 Filmnacht am 13.12.2012 in der Veränderbar

 8core-sepia-mac

 

Super8-Filmnacht Ein buntes Programm aus der Sammlung der schmalfilmtage Dresden, Highlights aus dem Wettbewerbsprogramm und bis dato Ungezeigtes aus dem Archiv.


Sommermeyer & Friends am 22. November 2012 um 21 Uhr in der Veränderbar

12.11.22 Super8 fly

 

In der Reihe Super8 Filmnacht spult der Dredner Regisseur Michael Sommermeyer Evergreens und neue Kurzfilme ab. Nach zwei Jahren erstmals wieder öffentlich zu sehen - vom legendären Leberfilm zum Stopmotion Meisterwerk. 

 

 




Super8 Filmnacht des artderkultur zum Prießnitz-Art-Festival am 29. September 2012 in der Blauen Fabrik

Spätsommerfrühherbstfilme!

Suppenbeispiele klDagie Brundert zeigt 15 bis 20 kurze Super-8-Filme, original durch den ratternden Projektor an die Leinwand geschmissen! Entwickelexperimente mit Kaffee, Wein, Wodka und Tee, juckende Mückenstichzählereien, Ontarioseebetrachtungen, negative Bootmädchen, eine dirndltragende Ukulelenspielerin auf dem Tempelhofer Flugfeld, rote Zeitraffereien, sich selbst heilende Fahrräder und vieles mehr!
Filmauswahl: Gésine et Dagie vont en bateau, Nightlight, Lake-O, Ein Sommertag mit Lisa & Paolo in Berlin, Stich 8 juckt einfach super!, Tempelele, Die Selbstheilung meines Fahrrades, Counting Cats Counting Sheep, Milchwolken Liebe, Toronto, I like you as much as I like coffee! und mehr!


Super8 Filmnacht am 6.9.2012 in der Veränderbar

Super8-Filmnacht Ein buntes Programm aus den Archiven der schmalfilmtage Dresden, Highlights aus dem Wettbewerbsprogramm und bis dato Ungezeigtes aus dem Archiv.