umsonst & draußen Festival Dresden 16.-18. Juli 2015

hier gibts endlich den heissersehnten Film zum Festival 2015!!!

 

 

Flanschrock im Hechtpark (Höhe Stauffenbergallee 12)

Auch 2015 bedeutet umsonst&draußen "Eintritt lau und trotzdem WOW!". Obwohl uns sehr wichtig ist, dass die Bands und Künstler vorwiegend regionalen Bezug haben ist es uns gelungen eine Band aus Dresdens Partnerstadt ST. Petersburg einzuladen. Unser Verein ist Teil der Initiative "GEMEINSAM:BMECTE" und möchte ein Zeichen setzen. Musiker und Freunde lassen sich von herrschenden Vorurteilen und Berichterstattungen nicht unterkriegen! Alle von uns geladenen Gäste sind vor allem aus Spaß an der Freude dabei. Wer bereits die letzten Jahre vor Ort war, weiß, dass auch ohne großes Budget - und ohne Eintrittsgeld - einiges möglich ist.

ud2015

Donnerstag, 16.07., ab ca. 21 Uhr live Vertonung von Kurzfilmen:

Kit Fuchs: Nils Michael Weishaupt, im Stoner-Gehacktes-Duo Turbophob für vertrackten, rhythmischen Vortrieb zuständig, fährt nicht nur musikalisch gelegentlich seinen eigenen Film …
SchönfeldDieterWehrenpfennig: Mit 280 Sachen über die Autobahn, bei schwerem Guss über eine morsche Brücke im Regenwald, eine steinige Küste von Norden nach Süden, barfuß und immer Sonne …

Freitag, 17.07., ab 19 bis 0 Uhr:

19 Uhr FlanschiesKurze und groovigprägnante Stücke, schön verspielt und zumeist mit aussagekräftigen Texten. Flanschrock aus Dresden. 
19.45 Uhr Stepanovs Starlings An explosive burst of positive energy – their insanity is contagious! Optimistic Zen Punk aus Russland, St. Petersburg
20.30 Uhr 7 Pranks Ah, how oft we read or hear of Boys we almost stand in fear of! Melodic Hardcore sehr frei nach Will Busch aus Dresden.
21.15 Uhr Apoa Strukturell ähneln sich ApoA und ApoC-Proteine, da sie viele sich wiederholende α-Helices enthalten. Noch Fragen? Post Rock! Dresden.
22.15 Uhr The Fryology Theatre Time to live time to fry - Straighter Punk zum Thema Weltrettung mit Hilfe belgischer Fritten aus Jena. 
23 Uhr Fizzt Heavy bass guitar riffing over tight grooves meet trippy vocals and a hint of synth – Zwei Mann, großes Kino! StonerPop aus Leipzig.

Samstag, 18.07., ab 14 bis 0 Uhr:

ab 14 Uhr Café International Kaffee, Kuchen, babylonisches Sprachgewirr und Spiele für die ganze Familie.
15 Uhr Phrase IV Wenn das Dresdener Quartett die Bühne entert, sind Humor ohne Schenkelschmerzen und Anspruch ohne Staublunge garantiert.
16 Uhr Lari und die Pausenmusik Feinste Klänge des Saxophons treffen auf freche Texte mit Inhalt. „Liedermaching – Akustik – Rock“ in einer spannenden und vielfältigen Form aus Berlin.
17 Uhr Grimény … sprinkles the listeners frontside with the firmed sound of space spalling and wrung out measures, diffuse emotions and witty psyche. 
18 Uhr VesuV Noisig, frickelig und trotzdem nach vorne: VesuV ist ein verspultverspielter, silbrigglänzender RobotNoise-Traum aus Nürnberg
19 Uhr Ecxessive Visage Vom Drang vorwärts zu gehen und gleichzeitig rückwärts zu denken. Vertrackter Math-Pop mit einem Hauch Psychodelica. Berlin. 
20 Uhr Wels Graduierten mit Auszeichnung an der School of Noise – Bass und Drum in feinster Shellac-Manier. Berlin.
21 Uhr Dämse Die Invasion vom Planeten Dämserus. 3 Grooveanzüge. 3 Kurzweilhelme. Analog Techno Disco Punk aus Jena.
22 Uhr Spaghetti Wings Psychedelic-Home-Recording-Pop-Duo aus Hamburg. Und von da aus gibt es ja bekanntlich fast einen direkten Seeweg nach San Francisco…
23 Uhr Van Urst sind aus Berlin und tummeln sich in den Bereichen Indie, Noise-Rock, Post Punk und sind wahre Meister im Auskosten von Kulminationspunkten.